Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno
Ducati 250 GT Mark 3 von 1969 Ruote da Sogno

Ducati 250 GT Mark 3 von 1969

DUC00061

Normaler Preis 7.700 € Spare -7.700 €
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1 auf Lager

 Die Ducati 250 GT oder besser bekannt als Mark 3 wurde zwischen 1967 und 1974 rund 2.800 Mal hergestellt. Der Motor von 1969 basierte auf den 250 ccm Rennmotoren von Ducati und wurde später als "Wide Case" Motor bekannt, der sich leichter ankicken liess als der vorherige "Narrow Case" Motor. Der luftgekühlte SOHC Einzylinder-Viertakt-Motor mit 249 ccm liefert 22 kW/30 PS und sprintet bis auf 145 km/h.

Der 250-cm³-Motor wurde ab 1962 in einer breiteren Modellpalette von Ducati eingesetzt. Der 250 Scrambler konzentrierte sich auf den Einsatz im Gelände und der 250er Diana Mark 3 auf den Rennsport. Beide Modelle hatten eine höhere Verdichtung, eine "heiße" Nockenwelle und den Dell'Orto SS1-Vergaser. Damit gehören sie mit einer Leistung von 30 PS bei 8.300 U / min zu den wettbewerbsfähigsten Motorrädern der damaligen Zeit.

Die 250 Mark 3 konzentrierte sich hauptsächlich auf amerikanische Kunden und die Verfügbarkeit war in Europa begrenzt.  Die frühe 250 GT war auch Vorbild und Teilegeber für die Ducati 250 Mach 1, eine der bis heute begehrtesten Ducatis aller Zeiten.

Die klassische schwarz-weisse Lackierung der Ducati 250 GT ist gut erhalten aber insgesamt sieht man der Dame ihr Alter an, was sie nur um so schöner macht. Der Zustand ist original restauriert, alle Papiere für eine Anmeldung sind vorhanden. 

Sie kann in Ostermünchen nach vorheriger Absprache besichtigt werden. Das Motorrad wird von Ruote da Sogno verkauft und die Mehrwertsteuer ist nicht ausweisbar bzw. fällt nicht an. Für die Abmeldung in Italien fallen zusätzlich 280 Euro an, die Ruote in Rechnung stellt.

Was dir noch gefallen könnte